Stellwerk Simulator Vol. 1

Das Genre der Simulation kennt keine Grenzen. Alles und jedes kann simuliert werden, so auch Stellwerke im Bahnverkehr. Und das ist auch gar nicht so abwegig, denn so ein Fahrdienstleiter hat schon einen enorm verantwortungsvollen Job. Und für richtige Eisenbahnfans dürfte der Stellwerk-Simulator richtig Spaß machen.

Auf den ersten Blick hätte für den Laien das Spiel auch Atomkraftwerk-Simulator (Hallo Entwickler – neue Idee) heißen können. Der Stelltisch ist ein sehr komplexes Stück Technik. In Vol. 1 des Stellwerk-Simulators ein historischer Nachbau aus dem Jahr 1965 und ermöglicht die Herrschaft über 100 Weichen, 95 Signale und 145 Gleise.

Stellwerk Simulator
Das Handbuch spricht zwar von einem einsteigerfreundlichen Spiel, aber ohne einen Blick in eben jenes geworfen zu haben, wird wohl niemand auf Anhieb damit zurecht kommen. Im Gegenteil, durch wildes Rumklicken zu Beginn des Spiels und daraus resultierender merkwürdiger Geräusche, will man das Spiel eher wieder neu starten. Das Spiel stellt jeden Tag des Jahres 1965 zur Verfügung
Der Stellwerk-Simulator Vol. 1 bietet insgesamt drei verschiedene Szenarien: Arnheim (Niederlande), Mathilde/Oberhausen und ein Zusatzszenario. Jedes muss allerdings einzeln von der Spiel-DVD installiert werden. Das Spiel präsentiert sich grafisch eher schlicht. Zweckmäßig eingepackt in die Windows-Oberfläche nutzt es kleine zusätzliche Fenster für diverse Meldungen an den Spieler. Auch der Sound beschränkt sich auf das Wesentliche: Außer ein bisschen klingeln und brummen ist da nicht viel zu hören.
Wer den Stellwerk-Simulator noch komplexer machen möchte, aktiviert die Expertenoptionen mit Zugverspätungen, Gleisarbeiten und weiteren Störungen. Der Hersteller scheint sich der Komplexität durchaus bewusst zu sein und stellt 9 Tutorialvideos zur Verfügung, mit denen man die Bedienung des Stelltischen leichter erlernen soll.

Stellwerk Simulator

Stellwerk-Simulator

Der Stellwerk Simulator ist schon fast zu sehr Simulation. Neulingen werden kaum durchsteigen, ohne einen Blick in das Handbuch oder eines der Videos geworfen zu haben. Das ist allerdings nicht schlimm, sondern dürfte für Tüftler den Spaß am Spiel noch erhöhen. Auf spektakuläre Zugunfälle die entsprechend grafisch in Szene gesetzt sind muss man also (leider) auch verzichten. Für Eisenbahnfans ist der Stellwerk-Simulator die richtige Wahl, Menschen die mal eben ein paar Züge ineinander rasen lassen wollen, sind hier wohl nicht unbedingt richtig.


Skullisland.de Piraten Browsergame

Über Simulatorgames.de

Simulatorgames.de erstellt Testberichte über Simulationsspiele, berichtet über neue Spiele und stellt ausgewählte Simulatorenspiele vor. Dabei ist uns bewusst das es eine vielzahl weitere Spiele gibt und die hier vorgestellten nur eine kleine Auswahl darstellen. Wenn Ihr ein bestimmtes Spiel vorgestellt sehen wollt, freuen wir uns über Eure Mail.

Viel Spass beim Spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.